16. Juni 2013

Liebes Tagebuch,

heute war ein sonniger, aber auch ziemlich merkwürdiger und verwirrender Tag. Ich hatte doch gestern den Hauskredit abgezahlt, oder? ...Ja, warum ist dann mein Haus nicht größer? o.O Ich denke, es liegt daran, dass ich mir hinterher die neue Mauer für außenrum gekauft habe. Wobei es dann ein Gegensatz wäre, dass ich heute zu Nook gegangen bin, er mir sagte, morgen wäre mein Haus größer und ich mir danach keine neue Außenverkleidung kaufen konnte. Naja, Hauptsache morgen ist mein Haus wirklich größer...

Heute war Sonntag, daher dachte ich mir, lasse ich es ruhig angehen, nachdem es die letzten Tage schon so turbulent war. Also sagte ich erstmal allen Bewohnern guten Morgen, wobei ich gleich mal Sigrid, die Rübenverkäuferin traf. Leider verkauft sie keine Rotrübensamen mehr, weshalb sie für mich mehr oder weniger uninteressant war...

 

Später ging ich noch einmal zu Nook, um nachzusehen ob das nicht alles ein Missverständnis war...leider nicht. Schade. Naja, warten wir halt noch einen Tag. -.-

Vormittags um 12 will ich auch nicht schlafen?!

Okay, weiter gehts. Ich machte nun erstmal eine Tour durch meine Stadt und goss alle Blumen, fing ein paar Insekten und Fische und schaute nach, was die Fundgrube heute für Top-Items auf der Liste hatte. Noch immer den Orchideenmantis (in vorigen Spielen Albinoanbeterin). Als ich dann in den Laden ging, um ein paar Dinge in Kommission zu geben, traf ich gleich mal Adelheid, die meine Laterne kaufen wollte. Na dann, danke!

Nachdem ich das Gröbste erledigt hatte, ging ich mal zum Strand runter, um dort aufzuräumen. Und siehe da, am Steg stand Törtel, der ehemalige Bürgermeister und erzählte mir von seiner tropischen Insel! Er meinte, er hätte dem Kapitan Käppten schon bescheidgesagt und morgen könnte ich zur Insel schippern! Da ist die Freude doch groß. Das war noch nicht alles, ebenfalls meine Genehmigung war nun erledigt und ich konnte endlich mit der Stadtverschönerung anfangen und eine Verordnung erlassen! Das ließ ich mir nicht zweimal sagen...

Ich erließ sofort die Nachteulenverordnung für 20.000 Sternis. Dank ihr würden die Bewohner abends länger aufbleiben und ebenfalls die Läden würden länger auf haben. Shoppen in der Nacht ist doch das Schönste. :D

Zum Thema shoppen. Ich ging nun erstmal zu Schlepp & Nepp, um mir neues Briefpapier zu kaufen und zum Schneider, wo ich einen hübschen Rock fand. Hinterher fiel mir ein, dass doch heute Eckart einziehen sollte! Gleich mal vorstellen gehen. :P

Als ich später noch angelte und Insekten fing, wurde mir eines klar. Diese Stadt braucht eine zweite Brücke. Die Liste der zur Verfügung stehenden Stadtverschönerungen war sogar ziemlich lang, sie beinhaltete alle Dinge, die die Bewohner sich wünschten. Ebenfalls...eine Hängebrücke. Ich habe die Kosten von 128.000 Sternis sofort abbezahlt und morgen dürfte die Brücke fertig sein.

Nachdem das Insekten-Turnier gestern ein voller Erfolg gewesen war, gab es nun erstmal eine Pause...Alle Bewohner redeten davon, dass es in nächster Zeit keine Feste geben würde. Als ich später auf das schwarze Brett sah, wurde mir klar, dass ich doch nicht haushoch gewonnen hatte, sondern eher reichlich knapp.

Das wars auch schon für heute. Morgen gehts dann weiter mit der Insel und der ersten schönen Stadtverschönerung, der Hängebrücke!

16.6.13 15:41

Letzte Einträge: 18. Juni 2013, 19. Juni 2013, 20. Juni 2013

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen