18. Juni 2013

Liebes Tagebuch,

heute war ein ganz ruhiger Tag in Hamburg. Als ich das Haus verließ, war dieses tatsächlich nicht weiter ausgebaut. Die neue Tür hatte ich aber. Nook muss wirklich multitaskingfähiger werden...

Also auf zur täglichen Tour durch die Stadt. Es sind wie immer ein paar neue Blumen gewachsen, ein paar Fossile vergraben und so weiter...Aus zwei Veilchen ist ein Stiefmütterchen entstanden, meine erste gekreuzte Pflanze!

Wie man sehen kann, ist außerdem der Mülleimer fertiggestellt! Jetzt konnte ich endlich geangelten Müll und Fallen wegwerfen, ohne dafür bezahlen zu müssen. Ein Fortschritt für Hamburg! Später kam noch Klaus und meinte, er hätte gern eine Fernostlaterne in Hamburg. Leider ist diese mehr im japanischen Stil und passt bisher nicht wirklich in die Stadt. Später vielleicht, lieber Klaus.

Auch heute waren meine Bewohner wieder sehr gesprächig (nicht nur mit mir, auch untereinander), sodass ich wieder einiges zu tun bekam. Klaus war sein Mondfisch nicht mehr gut genug, er wollte nun etwas neues was genauso groß ist. Sein Mondfisch war hierbei etwa um die drei Meter lang, ich fing ihm jedoch einen Napoleonfisch von etwa 1,75 Metern. Er nahm ihn trotzdem an. :D

                     Anton und Klaus

                   Claire und Eckart

Ein paar Verabredungen mit Claire und Klaus und natürlich die Begrüßung der neuen Bewohnerin, Pamela! Der erste Eindruck zählt und sie ist ziemlich nett.

Natürlich war ich auch heute wieder auf der Insel, doch so viel gab es heute nicht. Ich habe lediglich einen Ausflug gemacht, die Möbeljagd, und mir von den Medaillen einen Bluthibiskusbusch gekauft und natürlich in der Stadt gleich eingepflanzt. In der Einkaufsmeile teilte Nook mir mit, dass ich morgen den Kredit von 198.000 Sternis bearbeiten könnte, bei Schlepp & Nepp kaufte ich mal wieder nur Briefpapier und den Glückskeks und in der Schneiderei fand ich einen süßen Pulli und einen schlichten Rock. Als ich aus der Einkaufsmeile zurückkam, fiel mir erst der Baum auf, den ich gepflanzt hatte und der nun ausgewachsen war. Der erste Pfirsichbaum mit drei perfekten Früchten!

Dieser Baum ist generell besonders, da er seine Blätter verliert, sobald man ihn fünf mal geerntet hat. Danach muss man einen neuen Baum pflanzen. Später teilte Anton mir mit, dass Gulliver am Strand läge. Gulliver war im früheren Spiel der UFO-Bruchpilot, den man abschießen und ihm dann helfen musste, sein UFO wieder zusammenzubauen. Diesmal lag er einfach bewusstlos am Strand. Mit einem Megafon könnte man ihn ganz einfach aufwecken, doch ein solches besaß ich leider noch nicht, weshalb er auch anfangs nicht aufwachte. Doch später berappelte er sich tatsächlich und fragte mich wo er hinwollte. Er erinnerte sich, dass es ein Land voller Wüste sei...voller dreieckiger Gebäude, die auch Pharaonengräber waren...Joa, das war wohl Ägypten! Er bedankte sich und meinte, er würde mir ein Souvenir zukommen lassen. Da sag ich doch danke!

Das war für heute alles, wovon man aus Hamburg berichten könnte. Morgen geht es heiter weiter, mal sehen was so auf mich zukommt!

18.6.13 20:44

Letzte Einträge: 19. Juni 2013, 20. Juni 2013

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen